Ein Abend der großen Gefühle: die José Carreras Gala 2008

(MDR/Prosch)

5,6 Mio. Euro spendeten die Zuschauer für Menschen mit Leukämie bei der 14. José Carreras Gala am 18. Dezember in der ARD. Tief bewegt bedankte sich José Carreras am Ende der Sendung: „Danke Ihnen. Danke Leipzig. Danke Deutschland. Frohe Weihnachten und ein gesundes Neues Jahr. Ich freue mich auf Sie zur 15. José Carreras Gala im nächsten Dezember.“

Mit bewegenden Schicksalen, beispielsweise über den 11-jährigen Lukas, der seit 3 Monaten an der heimtückischen Krankheit leidet, oder die 4-jährige Lilly, die seit 1 ½ Jahren gegen die Krankheit kämpft, zeigten José Carreras und Axel Bulthaupt wie wichtig es ist, mit Hilfe von Spendengeldern Wissenschaft und Forschung zu fördern, um die Heilungsmöglichkeiten von Leukämiepatienten zu verbessern. Denn noch immer kann die Krankheit tödlich enden, wie die Schicksale der Patienten Justin, Heike und Maximilian zeigten.

Besonders zu Herzen ging das Tagebuch der Mutter des kleinen Justin, der nur 3 Jahre alt werden durfte. Justin’s Mutter las in der Gala daraus vor.  Ihr hilft das Tagebuch, über den Verlust des Sohnes hinwegzukommen.

Gefühlvoll begleitet wurde der Abend mit musikalischen Auftritten von Anne-Sophie Mutter, Michelle Tiziano, Josh Groban, André Rieu, Daliah Lavi, Sarah Connor, Mike Batt, Helene Fischer, Chris de Burgh, Söhne Mannheims, Rosenstolz, Peter Maffay, Judy Weiss, Ralf „Ralle Rudnik“, Tony Henry sowie einem Auszug aus dem Musical „Wicked – die Hexen von Oz“.

An den Spendentelefonen saßen Prominente wie Sylke Otto, Wolfgang Tiefensee, Jaecki Schwarz, Stefanie Stumph, Mareile Höppner, Sven Lorig und Alexander Herrmann.


  Spendenkonto:


Deutsche José Carreras
Leukämie-Stiftung e.V.

Commerzbank AG München
IBAN: DE96 7008 0000 0319 9666 01
BIC: DRESDEFF700

Konto: 319 96 66 01
BLZ: 700 800 00

Das Gütesiegel im deutschen Spendenwesen

Spendenhotline
01802 400 100


aus dem Ausland:
0049 1802 400 100
Kosten aus dem deutschen Festnetz: 0,06 €
Kosten aus dem deutschen Mobilfunknetz: max. 0,42 €

  Bußgeldkonto:


Commerzbank AG München
IBAN: DE85 7008 0000 0319 9666 05
BIC: DRESDEFF700
Konto: 319 96 66 05
BLZ: 700 800 00