Volksbank-Münster-Marathon kooperiert mit José Carreras Leukämie-Stiftung

Beitrag teilen

Nach der erfolgreichen Kooperation in 2009 freut sich die José Carreras Leukämie-Stiftung über die Fortsetzung der Charity-Partnerschaft mit dem Volksbank-Münster-Marathon im kommenden Jahr. Bis zum Höhepunkt des Marathonlaufs am 3. September 2023, sind im Vorfeld dazu bereits Spendenaktionen geplant.

Charity-Partnerschaft im 2023

„Leukämie muss heilbar werden. Immer und bei jedem“, so der Ausspruch von José Carreras, der die José Carreras Leukämie-Stiftung 1995 aus Dankbarkeit über die eigene Heilung seiner Erkrankung gegründet hat. Leukämien sind die häufigsten Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter. In Deutschland erkranken jährlich etwa 600 Kinder unter 15 Jahren an einer Leukämie. Die Krankheit entsteht durch bösartige Umwandlung einer unreifen Vorläuferzelle der Blutbildung im Knochenmark. Besonders bei akuten Leukämien ist die Transplantation ein wichtiger Bestandteil der Therapie, wenn Chemotherapie alleine nicht erfolgversprechend ist. Im Knochenmarks-transplantationszentrum Münster werden Patient*innen jeden Alters, auch Kinder und Jugendliche, behandelt.

Michael Brinkmann, Vorsitzender von Münster-Marathon e.V.: „Besonders in den vergangenen fünf Jahren sind uns immer wieder viele Aufrufe nach Knochenmarkspendern in den hiesigen Tageszeitungen aufgefallen – da haben wir uns an die schon seinerzeit so erfolgreiche Zusammenarbeit mit der José Carreras Leukämie Stiftung (2009) im Rahmen des Volksbank Münster Marathons erinnert und nun erneut eine Zusammenarbeit vereinbart. Insbesondere auch unter dem Aspekt, dass die Stiftung einen besonderen Bezug zum Universitätsklinikum Münster unterhält – und wir somit auch einen regionalen Bezug haben“.

Dr. Ulrike Serini, Geschäftsführerin der José Carreras Leukämie-Stiftung: freut sich über die Zusammenarbeit mit dem Volksbank-Münster-Marathon, der seit dem Jahre 2009 nochmals deutlich an Läuferinnen und Läufer gewonnen hat und mittlerweile auf Platz 7 der bedeutendsten Marathonläufe in Deutschland steht (Laufmagazin SPIRIDON 12/2022). „Wir freuen uns sehr darüber, bei diesem großartigen Laufevent als Charity-Partner mit dabei zu sein. Gemeinsam laufend Gutes tun im Kampf gegen Leukämie ist eine besondere Botschaft im Rahmen dieser beeindruckenden Laufveranstaltung“.

Bereits bei der Anmeldung gibt es die Möglichkeit, dass neben dem Startgeld noch ein möglicher Spendenbeitrag eingezogen wird, der dann an die José Carreras Leukämie-Stiftung weitergeleitet werden kann. Aber auch Aktionen, die im Jahr 2023 von Münster-Marathon e.V. vorgesehen sind stehen ebenso unter der Überschrift „Helfen für einen guten Zweck“, wie auch der 10 km Charity-Lauf, bei dem auch das Startgeld der Läuferinnen und Läufer komplett von Münster-Marathon e.V. an die Stiftung gespendet wird.

„Wir wollen so viel wie möglich Spendengelder einsammeln, um José Carreras in seinem Wirken größtmöglich zu unterstützen, damit Leukämie heilbar wird, immer und bei jedem“, so Michael Brinkmann. In der Frühjahrspressekonferenz des Volksbank-Münster-Marathons am 1. März soll die Zusammenarbeit zwischen der José Carreras Leukämie-Stiftung und dem Volksbank-Münster-Marathon dann offiziell besiegelt werden. Gleichwohl werden ab sofort schon Spendengelder angenommen, wozu Münster-Marathon e.V. bereits ein eigenes Konto vorgesehen hat, auf dem die Spendengelder hinterlegt werden.

Volksbank-Münster-Marathon kooperiert mit José Carreras Leukämie-Stiftung
Charity-Partnerschaft für 2023: Volksbank-Münster-Marathon kooperiert mit José Carreras Leukämie-Stiftung

Download Pressemeldung als PDF

Download Pressebild