Ina Paule Klink

Info

Name: Ina Paule Klink
Jahrgang: 1979
Botschafterin seit: August 2022

Steckbrief

Ihren Durhbruch als Schauspielerin hatte Ina Paule Klink als Alex Holtkamp in der ZDF-Krimireihe Wilsberg, in der die Berlinerin von 2000 bis 2021 spielte. Die Tochter eines Piloten und einer Maskenbildnerin wusste bereits als Jugendliche, in welche Richtung sie sich beruflich entwickeln wollte. Im Alter von 13 Jahren übernahm sie eine Co-Moderation bei Radio Fritz, erhielt kurze Zeit später mit Paules Blind Date beim öffentlich-rechtlichen Auslandsfernsehsender DW-TV eine eigene Sendung und moderierte 1999 die Sendeformate Love Parade und Max TV. 1996 gab sie unter der Regie von Horst Königstein in der Titelrolle des Fernseh-Musicals Liane ihr Filmdebüt. Seit 2016 spielt Klink an der Seite von Christian Kohlund die Rechtsanwältin Dominique Kuster in der ARD-Krimireihe „Der Zürich-Krimi“.

Auch als Sängerin ist Ina Paule Klink seit vielen Jahren erfolgreich. So veröffentlichte sie unter Kurznamen Paule zwischen 1999 und 2002 ihre ersten drei Singles, ging später als Keyboarderin und Backgroundsängerin mit Bela B auf Tour und stand mit eben diesem sogar bei Rock im Park und Rock am Ring auf der Bühne. Im Juli 2020 veröffentlichte sie ihr Debüt-Album „Paule“. Darauf folgte im Oktober 2021 ihr zweites Album „Wunderschön unperfekt“.

Wie sich Ina Paule Klink für den Kampf gegen Leukämie einsetzt

Bei der 27. José Carreras Gala saß Ina Paule Klink zum ersten Mal am Spendentelefon und erlebte hautnah, mit welchem großen Engagement die Zuschauerinnen und Zuschauer die José Carreras Leukämie-Stiftung unterstützen. Für die Schauspielerin und Sängerin ist der gemeinsame Kampf gegen Leukämie auch ein persönliches Anliegen, da auch ihr Umfeld von dieser Krankheit nicht verschont geblieben ist.

Ina-Paule-Klink-3zu4
Bild © Lula C. Jackson

Persönlicher Einsatz

Bei der 27. José Carreras Gala saß Ina Paule Klink zum ersten Mal am Spendentelefon und erlebte hautnah, mit welchem großen Engagement die Zuschauerinnen und Zuschauer die José Carreras Leukämie-Stiftung unterstützen. Für die Schauspielerin und Sängerin ist der gemeinsame Kampf gegen Leukämie auch ein persönliches Anliegen, da auch ihr Umfeld von dieser Krankheit nicht verschont geblieben ist.

InaPauleKlink4b_22©Lula_C_Jackson-scaled
Bild © Lula C. Jackson

Fragen…

1. Sie engagieren sich für die José Carreras Leukämie-Stiftung weil …

… ich durch einen Krankheitsfall in meinem Umfeld mit dieser Krankheit erstmalig in Verbindung gekommen bin. Ich habe mich daraufhin mit Leukämie auseinandergesetzt beziehungsweise auseinandersetzen müssen. Seitdem bin ich als Stammzellenspenderin registriert und freue mich nun sehr, zum Botschafter-Team der José Carreras Leukämie-Stiftung zu gehören.

2. Was verbinden Sie mit dem “Kampf gegen Leukämie”?

Entscheidend für den Kampf gegen diese Krankheit ist die Forschung. Ohne den medizinischen Fortschritt der vergangenen Jahre gäbe es viele neue Therapien nicht, und viel mehr Menschen würden ihren Kampf verlieren. Zusammen mit Ärzten, Forschern und natürlich der Willenskraft der Patienten sowie deren Familien ist mittlerweile viel möglich und das muss stetig gefördert werden. In alle Richtungen!

3. Sie sind seit August 2022 offizielle Botschafterin der José Carreras Leukämie-Stiftung. Was hat Sie bisher bei der Berührung mit dem Thema „Leukämie“ am meisten beeindruckt?

Am meisten hat mich beeindruckt, mit welcher Energie und Tatkraft so viele Menschen die Stiftung unterstützen, und damit die Arbeit der José Carreras Leukämie-Stiftung erst möglich machen. Und natürlich auch, welche Erfolge die Forschung gemacht hat, also was heute medizinisch möglich ist. Trotzdem ist die Diagnose Leukämie noch immer ein großer Schock für die Betroffenen und deren Familien, aber der Kampf ist nicht aussichtslos. Es gibt mittlerweile Therapieerfolge, die vor Jahren undenkbar waren. Das finde ich sehr beeindruckend.